Zweifel

Plagen Dich zuweilen Deine eigenen Vorhaben, weil Du zu müde, zu krank, zu kaputt oder einfach zu faul bist, dann prüfe, bevor Du sie unerledigt von der Checkliste streichst, ob Sie Dir und Deiner besten Version eher dienen oder eher Kraft entziehen. Weiterlesen „Zweifel“

Echte Menschen

Echte Menschen

Meine Waschmaschine ist nach etwa 20 Jahren Treue und zuverlässiger Sauberkeit und Frische abgeschmiert. Der Weißmaschinentechniker meines Vertrauens versicherte mir glaubhaft, dass der Schaden irreparabel sei.

Jetzt muss eine neue Waschmaschine mit Sondermaßen her.
Ich will es nicht. Ich habe Widerstände dagegen. Weiterlesen „Echte Menschen“

Unerwünschte Ratschläge

Es ist eigentlich ganz einfach…

Bevor Du Ratschläge erteilst, frag einfach, ob das Gegenüber das wünscht.
In den meisten Fällen sind Ratschläge nicht erwünscht, zumal derjenige der das Problem lösen muss, das, wozu wir raten, wahrscheinlich auch schon erwogen hat, und zwar in den ersten Momenten der Erkenntnis seines Problems.

Aber es gibt durchaus Dinge, die wir tun können, wenn jemand ein Problem hat und wir beistehen wollen und können: Weiterlesen „Unerwünschte Ratschläge“

Namen

Namen

„Nichts hören wir Menschen lieber als unsere Namen.“
Sagt Dale Carnegie in seinem Dauerbrenner „Wie man Freunde gewinnt“.

Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber ich weiß ganz sicher, dass ich es nicht leiden kann, wenn mein Name falsch geschrieben oder ausgesprochen wird. Weiterlesen „Namen“

Geben = Nehmen

Geben = Nehmen

Das, was wir in die Welt setzen, fügen wir der Welt zu. Die Welt ist unser Umfeld, sodass wir das, was wir in die Welt setzen, unserem Umfeld zufügen.

Willst Du in einem guten Umfeld leben, dann setze Gutes in die Welt. Weiterlesen „Geben = Nehmen“

Friede, Freude, Eierkuchen!

Friede, Freude, Eierkuchen!

Es gibt Tage, an denen ein, zwei oder zwei, drei Dinge dumm laufen. Irgendeine Lieferung wird zum falschen Ort geliefert, ein wichtiges Tool geht kaputt, ein nahestehender Mensch ruft nicht zurück, und das Taxi kommt 15 Minuten später als bestellt. Das gehört zum Leben.

An solchen Tagen heisst es, die Kontrolle über seine Gedanken und Gefühle zu bewahren, und eben nicht einem allgemein anerkannten Mindfucks wie „alles Mist“,  „ich bin ein Pechvogel“, „das kann ja nix mehr werden heute“ aufzusitzen. Solche Glaubenssätze können nämlich so klingen, als würden sie Dir Welt erklären, sich in Deinem Gemüt einnisten und häuslich einrichten. Weiterlesen „Friede, Freude, Eierkuchen!“

Wahrheit oder Pflicht?

Wahrheit oder Pflicht?

Wenn Du spürst, dass in Deinem Leben manches nicht so ist, „wie es sein sollte“,  dann verbringt Dein Unterbewusstes Zeit und Energie darauf, Dich immer wieder daran zu erinnern. Mal unterschwellig, mit diffuser Unruhe unklarer Ursache, mal überschwellig mit schlechter Laune oder Unfähigkeit oder Angst, lebensverändernde, kreative Entscheidungen zu treffen.
Solange Du das spürst, gibt es Hoffnung! Weiterlesen „Wahrheit oder Pflicht?“

Wochenende

Wenn Du Dich so richtig auf Freitag freust, dass es sich anfühlt, als lebtest Du fürs Wochenende, dann kann es sein, dass Deine Arbeit Dich mehr kostet, als sie Dir gibt.

Sicher, sie gibt Dir das Geld, mit dem Du Deine Einkäufe und Deine Kosten begleichst, aber bezahlst Du mit Deiner Gesundheit und Lebensfreude drauf? Weiterlesen „Wochenende“