Corona und die Fleischindustrie

Nochmal zu unserer Verantwortung, unser aller Gesundheit zu erlangen und zu bewahren.

Die Fleisch- und Tierindustrie spielt eine bedeutende Rolle bei der Entstehung neuer Infektionskrankheiten.

Besonders möchte ich folgende Aspekte hervorheben:

– 70-80% der weltweit verwendeten Anitbiotika werden in der Massentierhaltung eingesetzt. Daher gibt es unnötig viele Resistenzen. Weiterlesen „Corona und die Fleischindustrie“

Nicole Plath über Rauschliebe

Die Buchbloggerin Nicole Plath hat mein Buch Rauschliebe sehr freundlich rezensiert.
Ich freue mich sehr und fühle mich geschmeichelt, dass ihr das Buch so gut gefallen hat, zumal mir ihr Geschmack an Büchern sehr gut gefällt, wie ich auf ihrer Webseite erfahren konnte!
Den Zorn, der sie beim Lesen von Rauschliebe ergriffen hat, kann ich sehr gut nachempfinden!

Zu Beginn lernt der Leser Stella und Pavlos sowie ihre Beziehung zueinander kennen. Stella erzählt in der „Ich-Form“ von allen Höhen und Tiefen ihrer Beziehung zu Pavlos. Was zu Beginn bei mir nur ein Kopfschütteln auslöste, steigerte sich im Laufe des Romans zu inneren Wutausbrüchen.

Weiterlesen „Nicole Plath über Rauschliebe“

Überfunktionieren: No-No!

Übereifrige Menschen, die anderen Menschen gerne erklären, wie diese ihr Leben besser leben sollten, bringen Unglück in ihr und das Leben derer, die sie optimieren wollen.

Wie das:

1) Überfunktionieren hält diejenigen ab, selbst zu wachsen, denen man mit seinen Empfehlungen oder Rat-SCHLÄGEN helfen möchte.

Insbesondere, wenn deren Aufgaben von der überfunktionierenden Person auch noch übernommen werden.
Außerdem hat die übereifrige Person dann auch selbst weniger Zeit, sich um ihr eigenes Wachstum zu kümmern.
Also – Übereifrigkeit killt inneres Wachstum hüben wie drüben. Weiterlesen „Überfunktionieren: No-No!“

Ist das Ende der Sucht das Ende der Beziehung?

Die Mauer muss weg!

Vor einiger Zei schrieb ich den Beitrag Ist das Ende der der Co-Abhängigkeit das Ende der Beziehung?.
Heute schreibe ich das Gegenstück:
Ist das Ende der Sucht das Ende der Beziehung?

Viele Partnerschaften haben einen gemeinsamen Nenner im gemeinsamen Rotwein am Abend oder alkoholisierte oder berauschten „Feiern“ an den Wochenenden.
Wenn nun ein Partner ausstegen möchte, und nicht mehr trinken oder Drogen nehmen möchte, kommt es häufig zu Krisen oder sogar zum Bruch in der Beziehung.
Die Person, die die Sucht beendet, fühlt sich nicht unterstützt und mißverstanden und die Person, die bei der Sucht bleibt, findet, der Andere entfernt sich, und verlässt die gemeinsamen Pfade.

Muss das denn immer so sein?  Weiterlesen „Ist das Ende der Sucht das Ende der Beziehung?“

Internet und Soziale Medien

Neulich bat ich Dich doch, die 5 wichtigsten Dinge aufzuschreiben, die Dich davon abhalten, Deine Träume wahr werden zu lassen.

Solltest Du das hier lesen, dann bedeutet das wahrscheinlich, dass unter Deinen zerstörerischen 5  Social Media oder Internet vorkommt.
Ich las auf ebendiesen sozialen Medien folgenden Satz:

That’s what social media is. It’s a bunch of people creeping around looking at each other’s bridal shower pictures and status updates when they should be working, sleeping, or paying attention to their friends and families in real life.

Weiterlesen „Internet und Soziale Medien“

Ottermütter, Pelzkragen und kognitive Dissonanz

Eine bedrohte Ottermutter zeigt ihren Nachwuchs um Gnade bittend.
In der freien Natur wird die Otterfamilie
manchmal durch dieses Verhalten verschont.
In den Fellfarmen der Bekleidungsindustrie und Fashionliebhaber*innen herrscht keine Gnade. Wir Menschen jagen weiter nach ihrem Fell
.

Dieses Bild und die Info dazu wirken sicher sehr verstörend auf mitfühlende Menschen.
Ich fand es in einem Social Media feed, und viele Leute kommentierten, dass nur kranke Gerhirne sowas zulassen würden, die Menschen seien Bestien und manche setzten weinende oder wütende Emojis dazu. Weiterlesen „Ottermütter, Pelzkragen und kognitive Dissonanz“

Nochmal Co-Abhängigkeit

Anne Wilson Schaef

Die meisten von uns werden mit Werten wie Hilfsbereitschaft, Loyalität, Freundlichkeit, Toleranz, Durchhaltevermögen, Verständnis und so weiter erzogen.
Diese Tugenden sind wahre Schätze unseres sozialen Lebens und ermöglichen tiefe Freundschaft, Familienleben, und Verbindung zu anderen, sogar fremden Menschen.

Was aber, wenn Du eine Beziehung mit einem suchtkranken Menschen führst?

Weiterlesen „Nochmal Co-Abhängigkeit“