Zweifel

Plagen Dich zuweilen Deine eigenen Vorhaben, weil Du zu müde, zu krank, zu kaputt oder einfach zu faul bist, dann prüfe, bevor Du sie unerledigt von der Checkliste streichst, ob Sie Dir und Deiner besten Version eher dienen oder eher Kraft entziehen. Weiterlesen „Zweifel“

Neuroplastizität

…sehr schön…. wenn selbst die geschädigtesten Gehirnzellen trainiert, aufgepäppelt, gepflegt und gehegt werden können – warum dann nicht auch ganz normale, 08/15-Hirnzellen?
Ich liebe Vorträge über Neuroplastizität… dann erscheint mir alles möglich!

Viel Spass!

Coaching

coaching

Coaching ist ein sensationelles Tool, um näher an seine Ziele heranzukommen.
Durch kraftvolle, inspirierende Fragen wird der/die Klient/in aufgefordert, über seine Wünsche, Ziele und Träume nachzudenken, sie zu verbalisieren und in die Tat umzusetzen.
Ein guter Coach glaubt, dass die Antworten und Lösungen auf alle Fragen und Probleme schon im Klienten drin stecken. Weiterlesen „Coaching“

Unerwünschte Ratschläge

Es ist eigentlich ganz einfach…

Bevor Du Ratschläge erteilst, frag einfach, ob das Gegenüber das wünscht.
In den meisten Fällen sind Ratschläge nicht erwünscht, zumal derjenige der das Problem lösen muss, das, wozu wir raten, wahrscheinlich auch schon erwogen hat, und zwar in den ersten Momenten der Erkenntnis seines Problems.

Aber es gibt durchaus Dinge, die wir tun können, wenn jemand ein Problem hat und wir beistehen wollen und können: Weiterlesen „Unerwünschte Ratschläge“

Ein-fluss

Irgendwo habe ich gelesen, dass wir der Durchschnitt aus den fünf Menschen sind, mit denen wir uns am häufigsten umgeben.

Das bedeutet, Du gestattest fünf Menschen, indem Du Zeit mit ihnen verbringst, Dich zu beeinflussen, zu formen und zu definieren.

Wähle weise, mit wem Du Dich umgibst!

Du wirst beeinflusst werden. Weiterlesen „Ein-fluss“

Verletzlichkeit

Hier ist ein super Vortrag zum Thema Verletzlichkeit.

Brené Brown erkärt schön, wie Kreativität, Freude und Verbindung ihre Grundlage in der Offenheit für Verletzlichkeit haben.
Verletzlichkeit zum Beispiel im Sinne von Scham, nicht gut genug zu sein, oder nicht schlau, schön, schlank genug zu sein.
Diese Scham zuzulassen, sich verletzlich zu machen und zu überwinden, bedeutet ein erfüllteres und glücklicheres Leben zu führen.

Im Taxi

Im Taxi

Der Taxifahrer (T), der mich vor zwei Tagen in Maastricht zu meinem Hotel brachte, fragte mich (K), was ich in Maastricht vorhabe.

K: ich bin für eine Coaching-Ausbildung da.
T: Was coachen sie?
K: Diese Art von Coaching kann für verschiedene Bereiche angewandt werden.  Lebensfreude, Ziele entwickeln und schärfen, berufliches Weiterkommen, Gesundheit, Spiritualität, Selbstentfaltung, Kreativität und vieles mehr.
Der Schwerpunkt liegt dabei, das Bewusstsein wachsen zu lassen, zu erweitern  und das Äußere mit dem Inneren in Einklang zu bringen.
Mich begeistert am meisten der kreative Teil des Prozesses. Also ich coache auf dem Feld der Selbstentfaltung und der Kreativität.
T: Oh… Kreativität?  Wie bringen sie Menschen dazu, den ersten Schritt zu tun? Weiterlesen „Im Taxi“