Size Matters!

Size Matters!

Talking about addictions – size matters.
The addiction is never bigger than yourself. The addiction has only found ways to live within you.
So technically you host the addiction and you can decide to invite more of them and to even let them reign over you. Usually you don´t do that consciously, and that is one the mean tricks of addictions, that they operate in the subconscious: they make you feel like you still have control, which actually is true, and still you find yourself trapped time and time again.

Sure, the benefits and the costs of every addiction are manifold, you can litteraly immerse yourself in them. Weiterlesen „Size Matters!“

Also ehrlich!

Also ehrlich!

Immer wieder habe ich über die verschiedenen Facetten der Ehrlichkeit geschrieben, und nun las ich darüber einen schönen, inspirierenden Artikel von Teresa Bücker in der Süddeutschen, in dem sie beschreibt, dass Ehrlichkeit eher damit zu tun hat, dass man seine eigene Verletzlichkeit, Angst und Scham anerkennt und mitteilt, als mit dem Finger auf andere zu zeigen. Weiterlesen „Also ehrlich!“

Philipp über Klagen

Philipp über Klagen

Philipp hat wieder mal Ockhams Rasiermesser gewetzt, und kein Wort zuviel zum Thema Klagen stehen lassen:

Wir können klagen und das Leben mühsam finden und die Freunde, die Familie, die Mitarbeiter und die Leute anstrengend, unfreundlich oder wenig verständig finden. Das Wetter, die Medien, die Werbung, die Geräusche, der Dreck und unser Körper zermürben uns mal kurz und hart, mal langsam aber sicher.

Weiterlesen „Philipp über Klagen“