Höheres Ziel

Die Ziele und Aufgaben, die nicht im Zusammenhang mit einem höheren Wohl stehen, kannst Du Dir mal genauer angucken.
Also, zum Beispiel, mehr Geld zu haben, um einfach mehr Geld zu haben, ist als Schüler oder Student noch vertretbar – aber als Erwachsener sollte Dein Reichtum einem höheren Sinn folgen, damit ausgerechnet Du mehr Geld haben solltest. Weiterlesen „Höheres Ziel“

Krieg und Frieden

Krieg und Frieden

Als Kinder hatten wir Angst vor Gewalttätigkeit, Raub und Mord.

Als wir uns umschauten und sahen, dass neoliberale Kapitalisten es zu etwas brachten, Reichtum, Macht und Erfolg erlangten, und als wir außerdem erfuhren, dass Verletzlichkeit und Offenheit Risiken birgt, wir auf Ablehnung stießen, als wir unsere Ängste und Schwächen zeigten, begannen viele von uns zu glauben, selbst neoliberale Kapitalisten werden zu müssen. Weiterlesen „Krieg und Frieden“

Bedingungsvolle Liebe

Bedingungsvolle Liebe

Das Konzept der bedingungslosen Liebe funktioniert super mit Fremden…

In einem euphorischen Moment der Hata-Meditation, einer lauen Vollmond-Nacht, dem Feuerwerk der Silvesterfeier, im Moment eines erfüllten Herzens ist es sehr leicht Mitgefühl und Liebe für alle Menschen, Lebewesen und leblosen Dingen zu empfinden.
Du fühlst, Dein Herz ist riesig, die ganze Welt schließt Du in Dein Herz mit ein.
Deine Gebete, Deine guten Wünsche, Gerechtigkeit und Liebe für alle! Sogar für Verbrecher und Terroristen… waren sie doch auch mal kleine Babies, und in unserem verqueren Zeitempfinden erfahren wir nicht, dass diese Babies immer noch real sind. Weiterlesen „Bedingungsvolle Liebe“

Unbedarft

Unbedarft

Ein Ding, ein Lebewesen, ein Phänomen, eine Situation ist
ein Ding, ein Lebewesen, ein Phänomen und eine Situation.

Der Löffel ist etwas anderes als Dein Sinneseindruck von ihm.
Ein Mensch ist etwas anderes als Deine Meinung über ihn.
Das Wetter ist etwas anderes als der Wetterbericht.
Eine Verkehrssituation ist anders, als Du sie wahrnimmst. Weiterlesen „Unbedarft“