Genug und perfekt

Genug und perfekt

Wenn Du alles tust, was Du  tun kannst, um Dein Ziel zu erreichen, dann ist es genug.

Es ist dann nicht nur genug, sondern auch alles, was Du tun kannst!

 

Komplettieren, Abschließen

Komplettieren, Abschließen

Es liegt große Kraft und tiefer Frieden im Abschließen.

Schließt Du mit einem Thema komplett ab, beantwortest Du abschließend eine Frage, die Dich lange umtreibt, erledigst Du endgültig eine Aufgabe, die Du schon länger vor Dir herschiebst, dann wird Potential für neue Dinge frei.
Du kannst Deine Aufmerksamkeit endlich wieder frei auf Anderes zu fokussieren.

Es müssen nicht mal großartige Dinge sein, die Du ewig wegprokrastinierst, es geht hier, in diesem Text darum, ALLES sofort abzuschließen, was Du in die Hand nimmst, was Dir über den Weg läuft oder Dir eine Entscheidung, einen Entschluss, eine Handlung abverlangt. Zum Beispiel, den Zettel von der Bank sofort abzuheften, die Anfrage von der Versicherung sofort zu beantworten, die Kaufbelege sofort zum Steuerordner zu verbuchen.

Stelle Dir eine Welt vor, in der Du angstfrei einfach entscheidest oder beschließt, was entschieden oder beschlossen werden muss, in der Du tust, was getan werden muss…

Darin liegt doch große Kraft und tiefer Frieden.

Kreativität 2

Kreativität 2

Neulich traf ich eine liebe Freundin aus Studienzeiten zufällig auf der Straße und wir hatten beide Zeit und Lust auf ein-zwei Kaffee in der Sonne.

Wir tauschten uns aus und hatten zusammen viel Spass. Nebenbei sagte sie einen Satz, der mir später noch lange nachhing. Sie sagte von sich „Ich bin ja nicht so kreativ“.

Ich selbst habe einen vollkommen gegensätzlichen Eindruck von ihr. Ich finde sie überaus kreativ und ideenreich. Weiterlesen „Kreativität 2“

Bloggen, schreiben, veröffentlichen

Es irritiert mich, wenn ich mal zwei, drei Tage nicht blogge.
Dann reorganisiere ich mich und bereite Beiträge für zwei, drei Tage vor.

Jedesmal, wenn ich die Erfahrung machen durfte, zum Bloggen zurück zu kehren, war ich froh und ich begriff auf einer tieferen Ebene, dass es für mich gut ist, täglich zu bloggen. Insbesondere, wenn ich nach einer Blogpause in einem einzigen Lauf mehrere Beiträge vorbereitet habe.
Weiterlesen „Bloggen, schreiben, veröffentlichen“

IUVENTA 10

Heute ist Weltflüchtlingstag.
Das weiß ich, weil ich seit kurzem auf Facebook dem Rettungsschiff Iuventa10 folge. Das Beitragsbild ist von Iuventas heutigem newsfeed.

…wir sind alle Flüchtlinge…

Wenn Du eine, zwei, drei oder höchstens vier Generationen zurückgehst, dann findest Du garantiert (D)einen Migrationshintergrund, falls Du nicht selbst Migrant/in bist. Weiterlesen „IUVENTA 10“

Deine Mission

Deine Mission

Wenn Du mit Deinem Leben unzufrieden bist, kann es daran liegen, dass Du selten  Dinge tust, die Du gerne tust. Dass Du Dich selten mit Menschen und Dingen umgibst, die Dir gefallen, und die Du akzeptierst und die Dich akzptieren.

Als würdest Du also ein Leben leben, das Dir nicht gefällt. Weiterlesen „Deine Mission“

Verbindung

Verbindung

Wie geht es Dir eigentlich?
Wie fühlst Du Dich?
Was denkst Du, was treibt Dich um?

Gehe in Verbindung mit Dir selbst. Hör Dir selbst zu.
Schau in Dich hinein. Wie fühlt sich Dein Körper an? Weiterlesen „Verbindung“

Indifferenz

Indifferenz

…ist das Schlimmste, wenn es darum geht, seinem Leben drive und seinen Handlungen eine Richtung zu geben! Indifferenz killt jeden Tatendrang, jede Begeisterung, jede Eigen- oder Gruppendynamik, jeden move in irgendeine Richtung. Weiterlesen „Indifferenz“

Risiko

Risiko

Wir glauben ja, dass wir Risiken minimieren, wenn wir uns innerhalb der Grenzen unserer Komfort Zone bewegen, in der uns alles im großen und Ganzen sicher und vertraut vorkommt, und in der für uns gesorgt ist.

Dass wir in der Komfortzone Risiken vermeiden, trifft allerdings nur für solche Risiken zu, die außerhalb der Komfortzone wirken. Weiterlesen „Risiko“