Alles wird gut.

Diese Überschrift wartet nun seit über 10 Monaten auf ihren Text.

Heute weiss ich endlich, wie ich den Artikel schreiben kann.
Es geht um Folgendes:
Du machst einfach Dein Ding und hörst auf, Dir selbst im Weg zu stehen.

Haha, da lachst Du, nicht wahr?

Das Schöne ist, es ist vollkommen egal womit Du anfängst.
Du fängst einfach irgendwo an – bei Deiner Arbeit, Deinem Einkommen, Deiner Gesundheit, Deiner Umweltbilanz, Deinen Abhängigkeiten, Deinen Eltern, Deinen Kindern, Deiner Partnerschaft.
Es ist egal, bei welchem Thema Du beginnst, das eine wird das nächste mit sich ziehen.

Das Ziel ist immer ein sinnvolles und glückliches Leben, das sich nicht nur auf sich selbst bezieht. Tatsächlich wirst Du Dich niemals komplett fühlen, wenn du nur zu Deinen eigenen Gunsten vor Dich hinlebst. Ohne Dich der Welt als Geschenk zu machen wird immer etwas fehlen. Die „Welt“ kann dabei persönlich oder unpersönlich gemeint sein, wichig ist, dass es nicht nur um Deinen ganz privaten und eigenen Nutzen geht.

Darin steckt großes Potential für Missverständnisse. Meistens drückt der Schuh ja ganz privat- man hat nicht genug Anerkennung, Gesundheit, Freiheit, Liebe und so weiter. Hat man das Problem irgendwann gelöst, dann erkennt man, dass die Ursache immer in Deiner Beziehung zu etwas anderem stand. Und somit Deiner Interaktion bedurfte.

Eine Einbahnstraße in so einer Situation ist nicht vorstellbar:
Wenn die Welt schlecht zu Dir ist, dann bist Du meist auch
„schlecht“ zur Welt oder
„schlecht“ zu Dir selbst, oder beides.

Du bist Teil der Welt – es gibt nichts anderes.

Und dieses „Schlechtsein“ ist IMMER ein Aufruf.
Wenn Du etwas schlecht findest, dann ist entweder Zeit „Etwas“ zu ändern, Dich zu ändern oder Deine Meinung darüber zu ändern.

Die Welt ist bereit, Dir den Weg zu ebnen – sie wartet auf Dein Erwachen.

 

2 Antworten auf “Alles wird gut.”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.