Phantasielos

Ab und zu höre ich, dass Menschen bei der Aufforderung sich etwas im Geiste vorzustellen erstmal dichtmachen und sich gar nichts vorstellen können. Selbst eine kraftvolle Einladung wie „stell dir dein Traumleben vor“, ruft keinerlei Bilder, Assoziationen oder Vorstellungen hervor.
Die Tragik in dieser Aufforderung ist, dass man etwas tun soll, wozu man nicht fähig ist.
Unvermeidliche Schlussfolgerungen daraus sind „ich bin unfähig“ oder „ich bin phantasielos“. Weiterlesen „Phantasielos“

Lebenskunst

Lebenskunst

Die eigenen Ziele und Meilensteine fest im Visier zu behalten ist eine Herausforderung.

Es gibt niemals nur ein einziges Ziel. Es gibt immer kurzfristige Ziele, mittelfristige Ziele und langfristige Ziele.

Die langfristigen Ziele sind immer übergeordnet. Weiterlesen „Lebenskunst“

Nur für Erwachsene: Wenn jeder für sich selbst sorgt, ist für jeden gesorgt

Wenn jeder für sich selbst sorgt, ist für jeden gesorgt

Schau:

Beim Betreiben von Selbstfürsorge übernimmst Du unvermeidlich das Kommando über Dich selbst. Fremdsteuerung hat unter Selbstfürsorge keine Chance. Selbstfürsorge und Fremdsteuerung schließen einander aus.
Als Kind oder heranwachsender Mensch ist die Möglichkeit für Selbstfürsorge nicht gegeben. Selbst-Erfahrung ist ein Hauptaspekt des Heranwachsens – Kinder und Jugendliche lernen erst, was gut für sie ist, manche schneller, manche langsamer. Weiterlesen „Nur für Erwachsene: Wenn jeder für sich selbst sorgt, ist für jeden gesorgt“