4 Antworten auf “Frustration zu Faszination!”

  1. Hallo Karmen,

    wenn ich meine Frustration über das Verhalten einer andere Person verberge, wird sie mit der Zeit immer größer…beispielsweise bei einem Kollegen, der stundenlang in der Teetasse herumrührt und dann den Löffel drin lässt. Das geht über Jahre, und irgendwann könnte ich ihn verhauen. Aber ich schweige…tapfer. Will ihm ja keinen Frust machen, wie er mir. Wie kann ich von solch einem Verhalten fasziniert sein? Um etwas für mich und für meinen Kollegen zu erreichen, muss ich ihm meinen Frust mitteilen. So gewinne ich meine Ruhe zurück und er ändert sein Verhalten. Dann bin ich davon fasziniert, dass nur dem Sprechenden geholfen wird.

    Liebe Grüße von Gisela

    Gefällt 1 Person

    1. Interessant, liebe Gisela.

      Ich denke, dass es möglicherweise nur manchmal so ist, wie Du beschreibst.
      Und ja, ich bin vom Sprechen, Mitteilen, Fordern, Kommandieren, Befehlen, auch durchaus begeistert.
      Mein allererster Beitrag heißt: I am my word!

      Ich halte Worte für eine bewusstseinswerweiternde Erfindung.

      Und doch – Manche Leute tun partout nicht, was sie sollen, wollen, brauchen – davon kann UND will ich fasziniert sein.
      Gott stehe ihnen bei.

      Spaltung und Ausgrenzung ist nicht wirklich hilfreich.
      Inklusion, Faszination, Dankbarkeit, Staunen – das bringts.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.