Die 5 Sprachen der Liebe

Es gibt dieses Buch von Gary Chapman – „Die fünf Sprachen der Liebe“.

Es ist sowohl sprachlich als auch im Hinblick auf Chapmans gesellschaftliche Ansichten ganz schon altbacken. Doch der Kern des Buches hat mich sehr beschwingt und mir dabei einige Antworten auf die immerfrische Frage „Warum lief das damals eigentlich so blöd?“ gegeben.

Chapman beschreibt, dass sich in seiner Seelsorge-Praxis immer wieder Menschen vorstellten, die ihre/n Partner/innen sehr liebten, sich aber nicht wirklich zurückgeliebt fühlten. In der Folge stellten sich auch die dazugehörigen Partner/innen bei ihm vor und berichten GENAU dasselbe, aber umgekehrt. Sie liebten ihre Partner/innen sehr, fühlten sich aber nicht zurückgeliebt.

Gary Chapman begriff durch diese Seelsorge-Gespräche, dass Menschen sich durch unterschiedliche Handlungen ihrer Partner/innen geliebt fühlen, während andere liebevolle Gesten oder Worte nicht als Zeichen der Liebe verstanden werden, sondern als Freundlichkeit oder gar Selbstverständlichkeit. Freundliche Handlungen, die die Partner/innen als Zeichen der Liebe begreifen können, füllen deren sogenannte „Liebestanks“, während das Fehlen solcher deutbaren Zeichen der Liebe ihre Liebestanks leert.
Leere Liebestanks lassen den Eindruck entstehen, nicht geliebt zu werden.

So können Missverständnisse entstehen.

Er nennt diese freundlichen Handlungen und Wahrnehmungs- und Deutungsfähigkeit die fünf Kanäle oder Sprachen der Liebe.

Gary Chapmans fünf Sprachen der Liebe sind folgende:

  1. Worte der Liebe und Anerkennung
  2. Zweisamkeit / Quality time
  3. Geschenke, die die Wünsche des Partners erfüllen
  4. Hilfsbereitschaft
  5. Zärtlichkeit / Körperkontakt / Sexualität

Eine meiner interessanteren Einsichten war, dass ich beim Lesen des Buches nicht erahnen konnte, welche Sprache der Liebe wohl meine sei, da ich mich über all diese freundlichen Handlungen freuen kann. Am Ende des Buches gibt es zum Glück einen Test, der die eigene Sprache der Liebe ermittelt. Mein Ergebnis war sehr klar, obwohl ich mir vor dem Test überhaupt nicht sicher war.

Seitdem ich mein Ergebnis weiß, ist mir umso klarer, was ich brauche, und dass andere Menschen unter Umständen andere Handlungen brauchen, um verstehen zu können, dass sie geliebt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.