Adaptive Kräfte 2

Gestern schrieb ich meinen Blogbeitrag im Wartezimmer eines Orthopäden zwischen Wohnungsrenovierung, Umzug und Transporterpanne.
Ich hatte etwas Zeit, aber keine Inspiration.

Es kam ein kurzer, nichtssagender Artikel dabei rum. DACHTE ICH!

Die darauf erschienenen Kommentare belehrten mich eines Anderen: Zum ersten Mal hat einer meiner Texte es geschafft, meine Leser*innen zu Kommentaren über das Leben nach dem Tod zu inspirieren! Yeah! Kann es noch tiefer gehen?

Ich bin begeistert!

Das Thema der adaptiven Kräfte kann Menschen also tief berühren und inspirieren. Mich auch!!
Adaptive Kräfte ermöglichen uns, Frieden mit Verlusten, Krankheiten, verloren gegangenen Chancen, Träumen und Zeit zu finden.
Wie oft durften wir feststellen, nachdem wir über einen Verlust getrauert hatten, was für tolle Chancen oder Angebote sich daraufhin erst eröffnen konnten? Neuer Job, neue Liebe, mehr Verbindung zu sich selbst, mehr Kreativität?

Welche Verluste oder Schmerzen haben Dich stärker und glücklicher gemacht? Und wie?

Welche Vorteile brachten Deine herbsten Niederlagen? Was hast Du daraus gemacht? Wer hat davon profitiert?

 

 

 

  1. Da fällt mir spontan unser letzter Umzug ein, eine Irrfahrt sondergleichen.

    Wir wohnten an sich sehr schön in einer Doppelhaushälfte mit herrlichem Garten im Harz, eigentlich Vorharz. Das angrenzende Doppelhaus wechselte den Besitzer, es war viel Lärm und sicher auch Ärger zu erwarten. Dieser Ruf eilte den neuen Besitzern schon voraus und bestätigte sich dann in den letzten Tagen.

    So schauten wir uns nach einer neuen Wohnung um. Nicht so einfach mit einem Hund und vier Freigänger- Katzen.
    Wir fanden ein entzückendes kleines Haus ganz für uns alleine , im Wald gelegen. Mietvertrag gemacht und viele Bäumchen, Büsche und Stauden umgepflanzt.

    Als dann die alten Mieter auszogen, sahen wir die Bescherung! Überall Schimmel, bisher sorgsam versteckt! Also Mietvertrag gekündigt, ging zum Glück problemlos- keine Kosten. Aber Frust und Trauer !

    Dann neue Doppelhaushälfte gefunden, eigentlich schon mit innerem Vorbehalt Mietvertrag abgeschlossen, wieder alles umgepflanzt ( mein armer Mann !) . Dann stellten sich Umstände heraus, weswegen wir dort nicht einziehen wollten. Gekündigt vor Einzug, noch 2 Monate Miete zu zahlen, ohne dort zu wohnen.

    Inzwischen wurde die Zeit knapp, wir hatten ja schon unsere alte Wohnung gekündigt… Obwohl es im Harz eigentlich viele Wohnungen gibt, waren wir- vor allem der Tiere wegen,- doch etwas besorgt

    Aber jetzt kommt´s ! Gleich nach der Kündigung dieser neuen Doppelhaushälfte stand eine tolle Wohnung in unserem Anzeigenblatt.. Herrlich im Grünen an Wiesen und dem Wald auf einem Berg gelegen, mit einem phantastischem Blick, 4 Zimmer, ganz frisch renoviert, Parkett, Haustiere überhaupt kein Problem, sehr netter Vermieter, dazu ein großes eigenes Gartenstück im riesigen Gemeinschaftsgarten.
    ( Nochmal einiges,- aber nicht mehr alles- umpflanzen, hihi)

    Hier wohnen wir immer noch, nun fast 6 Jahre und fühlen uns sehr wohl, haben auch nette und ruhige Nachbarn in diesem 6 Familienhaus für sage und schreibe 350 € Kaltmiete. ( Ich kenne die Berliner Mietpreise!!! 🙂 )

    Dieses Erlebnis hat uns wieder einmal bestätigt, vom Leben getragen zu werden!

    Lg A n g e l a

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Angela Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.