Jammerfasten

Man kann alles mögliche im Fastenmodus machen:

Suppen-fasten
Fernseh-fasten
Handy-fasten
Internet-fasten
Intervall-fasten

und so weiter und so fort.

Du kannst ebenso beschließen, dass Jammern nur noch zu bestimmten Zeiten erlaubt ist, zumal Jammern und Nörgeln unfassbar schädlich fürs Gehirn sind.

Beschließe beispielsweise zwei oder vier Wochen lang Jammer-zu-fasten.

Jessi spielte mir einen Artikel über Jammerfasten zu.
Darin steht ein guter Tipp, wie man sich besser beim Jammerfasten kontrollieren kann: indem Du beispielsweise jedesmal, wenn Du Dich beim Jammern erwischst, einen Ring von einer Hand auf die andere wechselst, oder ein Armband von einem Handgelenk aufs andere wechselst. Irgendwann brauchst Du das wahrscheinlich nicht mehr, dann entscheidest Du bewusst, ob du nochmal jammerst oder nicht.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.