In guten wie in schlechten Zeiten

In guten, wie in schlechten Zeiten brauchen wir einander!

Wie sinnlos ist es, wenn wir unsere Höhepunkte mit niemandem gemeinsam feiern können, wie einsam ist es, wenn wir unsere Niederlagen allein beklagen müssen?

Und wie langweilig ist es, wenn die Monotonie von niemand geliebtem, freundlichen durchbrochen wird?

Wer soll uns spiegeln, wenn wir niemanden an uns heranlassen?

Freunde, Familie, Kollegen und Kolleginnen, Chef*innen, Ex-Partner*innen, Gerschäftspartner*innen, Menschen!  – wir brauchen einander!
Wie sonst sollen wir wachsen, lernen und begreifen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.