Geben = Nehmen

Geben = Nehmen

Das, was wir in die Welt setzen, fügen wir der Welt zu. Die Welt ist unser Umfeld, sodass wir das, was wir in die Welt setzen, unserem Umfeld zufügen.

Willst Du in einem guten Umfeld leben, dann setze Gutes in die Welt. Weiterlesen „Geben = Nehmen“

Yoga in der Praxis

Yoga in der Praxis

Letztes Jahr hat sich unser Team in der Zahnarztpraxis gewünscht, dass wir in unseren schönen Wohlfühl-Räumlichkeiten zusammen regelmäßig Yoga machen.

Da ich in den letzten Jahren verschiedene Yoga-Kurse besucht habe, konnte ich guten Gewissens folgende Yogalehrer/innen in die Praxis einladen, um zusammen zu üben. Weiterlesen „Yoga in der Praxis“

Wahrheit oder Pflicht?

Wahrheit oder Pflicht?

Wenn Du spürst, dass in Deinem Leben manches nicht so ist, „wie es sein sollte“,  dann verbringt Dein Unterbewusstes Zeit und Energie darauf, Dich immer wieder daran zu erinnern. Mal unterschwellig, mit diffuser Unruhe unklarer Ursache, mal überschwellig mit schlechter Laune oder Unfähigkeit oder Angst, lebensverändernde, kreative Entscheidungen zu treffen.
Solange Du das spürst, gibt es Hoffnung! Weiterlesen „Wahrheit oder Pflicht?“

icke schreibe wieder!!!!

icke schreibe wieder!!!

Gestern habe ich mich zum ersten mal seit Wochen wieder meinem aktuellen Buchprojekt gewidmet.

Interessant ist, dass ich während der 100-Tage-Challenge nicht in der Lage war, am Buch weiter zu schreiben. Nachdem ich die Challenge absolviert habe, blogge fast täglich weiter, und es fühlt sich an, als hätte ich wieder etwas Raum und Zeit, mein Buch voranzutreiben.
Die Kunst ist, die Herzensprojekte wieder aufzunehmen und nicht in die alten Muster zurück zu fallen, nämlich zu Prokrastinieren, oder sich hinter allen möglichen Ängsten, Süchten, äußeren Umständen und Ähnlichem zu verstecken… Weiterlesen „icke schreibe wieder!!!!“

Thich und Frieden

Thich und Frieden

Heute übersetze ich Euch einen Text aus meinem kleinen Thich Nhat Hanh-Büchlein.

Der Text heißt „Healing the Past“

Die Vergangenheit heilen

Unsere Präsenz hier bedeutet die Präsenz all unserer Vorfahren. In uns sind sie immer noch lebendig. Jedes mal, wenn wir lächeln, lächeln auch alle Generationen, die in uns sind, mit –  unsere Vorfahren, unsere Kinder, sowie die noch kommenden Generationen.

Wir üben nicht nur für uns alleine, sondern für jeden Menschen – und der Strom des Lebens setzt sich fort. Weiterlesen „Thich und Frieden“

Die Wahrheit und so…

Die Wahrheit und so...

„Die Wahrheit ist nicht mitteilbar. “

Diesen und ähnliche Sätze könnt Ihr hören, wenn Ihr dem Link „Thomas Bernhard“ im Blogpost von Philipp Störring folgt. Er beschreibt unseren menschlichen Willen zur Wahrheit auf eine sehr warme, nüchterne, kaltblütige und poetische Weise.

Mich hat das sehr berührt und geöffnet.

Thomas Bernhard

Quersumme

Quersumme

Was war Dein bestes, inspirierendstes, bewegendstes Erlebnis in den letzten 12 Wochen?

Was ist die Essenz davon?

Wie kannst Du mehr von solchen Erlebnissen kreieren?

Die Wende!

Die Wende!

Wenn wir davon ausgehen, dass jeder Mensch nach einem Sinn-erfüllten Leben strebt, jede/r zweite aber über die Sinnlosigkeit in seinem/ihrem Leben jammert, wütet oder trauert, dann möchte ich hier mal drei schöne Fragen in den Raum stellen:

Was musst Du kreieren, damit Dein Leben einen Unterschied macht?
Was würde die Wende bewirken? 
Wer müsstest Du sein, damit Dein Leben Sinn hat? Weiterlesen „Die Wende!“

Not-to-do Liste

Das hat mir gefallen… Erstelle eine „Not-to-do-Liste“! Was für eine gute Idee!!!!

Hier ist meine Not-to-do-Liste:

Ärgern
Andere Leute oder mich selbst schlechtmachen oder beschuldigen
Jammern
Schimpfen
Beleidigen
Besserwissen
Geringschätzen
Lästern
Schuldige suchen

…also mit anderen Worten, den Zeigefinger, Mittelfinger oder Daumen einfach mal stecken lassen!