Agendae fremder Leute (1)

Auf dem Sterbebett bedauern viele Menschen, nicht den Mut gehabt zu haben, so zu leben, wie sie wollten, und stattdessen ihr einziges Leben so gelebt zu haben, wie andere Menschen es von ihnen wünschten.

Jeder Mensch erfüllt viele Rollen. Ich zum Beispiel bin Mensch, Frau, Freundin, Schwester, Tochter, Zahnärztin, Autorin, Kollegin, Chefin, Deutsche, Kroatin, Veganerin, Feministin, und seit guten zwei Wochen auch Bloggerin, nur um mal einige, offensichtliche aufzuzählen.

Manche Kombinationen dieser Rollen stoßen in der Welt auf Unverständnis:

Als ich als junge Frau beschloß, Zahnmedizin zu studieren, reagierte mein gesamter Bekanntenkreis mit Befremdung – „wiiie…? Du bist doch Künstlerin????“ oder gleich mit totaler Abwertung „Das passt doch überhaupt nicht zu dir!“
Seit ich nun mit Mitte 40 und sehr schöner zahnärztlicher Gemeinschaftspraxis in prominenter Lage angefangen habe zu schreiben, reagieren viele Menschen so wie damals: „wiiie…? Du hast doch eine Zahnarztpraxis?“
In den Köpfen der Menschen ist einem künstlerisch veranlagtem Menschen nicht gestattet, Zahnarzt zu werden, oder umgekehrt, einer Zahnärztin nicht gestattet, freien  kreativen Ausdruck zu finden.

Aha.

Auf das Deutsch/Kroatische Paradox und das kroatisch/vegane -Tabu komme ich in einem späteren Beitrag vielleicht mal zurück… haha!

Worauf ich hinaus will, ist, dass in den Köpfen der Menschen „manche Dinge einfach nicht sein“ können und dürfen. Selbst wenn das lebende Beispiel ihnen genau vor der Nase steht und ihr Konzept dadurch wiederlegt.

Leute, diese „Paradigmen“ sind doch in Wahrheit nur unauthorisierte Konstrukte, veränderbare Projektionen  fremder Leute.

Eine surreale Show, in der sie mit erhobenem Finger auf Dich zeigen (para deigma!), und wie Du angeblich zu sein hast.
Dass du solchen Paradigmen vielleicht unbewusst folgst, ist oftmals schwer zu erkennen.  Als junger Mensch findet man sowieso alles normal, und später, wenn man mitten drinsteckt – auch.

Du kannst Ihnen aber auf die Schliche kommen. Fragen, wie aus dem Beitrag Der ideale Tag können Dir dabei helfen und Dich zu Deinem inneren Kern führen.
Besteht eine Differenz zwischen dem Leben, dass Du führen würdest, gäbe es keine finanziellen, moralischen, gesellschaftlichen oder familiären Hindernisse und dem Leben, das Du führst, lebst Du also Dein Leben anders, als Du wirklich möchtest, dann ist es recht wahrscheinlich, dass genau solche surrealen Projektionen Dich davon abhalten. Dann wird es Zeit, diese zu entlarven und Dein eigenes, von Dir kreiertes Programm zu leben.

Es ist von hohem Wert zu begreifen, dass Deine eigenen Interessen von den Interessen fremder Menschen, Strömungen, Kulturen übergangen, ignoriert und  unterdrückt werden. Angefangen bei elterlichen Interessen, Interessen eines Schulsystems, einer Gesellschaft, die Gier und Lüge belohnt und Offenheit und Unbedarftheit bestraft.* Und jeder macht mit, weil wir durch Belohnung und Bestrafung entsprechende Synapsen bilden.

Erkenne diese fremden Interessen! Emanzipiere Dich von diesen Fesseln!

Im nächsten Beitrag* stelle ich Dir ein paar Beispiele fremder Interessen vor, die Dein Leben möglicherweise erschweren und Deine Selbstentfaltung blockieren, bremsen oder verhindern.

Photo by Picography on Pexels.com

3 Antworten auf “Agendae fremder Leute (1)”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.