Writing (for) The Masterpiece

A couple of weeks ago, I was accepted as a writer for the online-magazine The Masterpiece.

I submitted my first article. The magazine dismissed it with a handful of suggestions on how to write essays of higher quality.

I followed the suggestions and submitted another piece that was accepted.

This piece also contained some minor flaws. The magazine´s host, S M Mamunur, edited and published it.

Weiterlesen „Writing (for) The Masterpiece“

6 Gratis-Rezensions-Exemplare für mein Buch Rauschliebe!

Liebe Leser*innen,
Ich wünsche mir neue Buch-Rezensionen auf Amazon, Thalia, LovelyBooks und Goodreads.
Und natürlich auf Euren eigenen Blogs!
Für Oktober habe ich mir 6 neue Rezensionen ausgemalt!
Wer Lust und Zeit zum Lesen und Rezensieren hat, kann mir gern hier antworten oder mir eine PN über karmen@jurela.de mailen.

Ich bin gespant, wer sich meldet und rezensiert!

Write here! Write now!

Write here! Write now!

Lovely penpals, writers, bloggers, authors, scribblers, poets, and readers!

I cannot express how grateful I am to be a writer, too.

A couple of weeks ago I had a crazy day:

  • I received the proofreading of my book for adjustments before the book set and publication.
  • I got the design of my new business card for my new coaching business, which in my head really is the same thing.
  • I was nominated for a blogger award.
  • and I got an invitation to publish in an online magazine.

That happened all on the same day.

That happened all on the same day.

Weiterlesen „Write here! Write now!“

I am now a Writer for An-Idea on Medium!

Medium

A couple of days ago I was invited to write for a publication on Medium.
It is called An-Idea and it is very young and still small.
It was such a lovely surprise to me, since I publish quite rarely on Medium – and actually not especially eagerly.
There are only two handful of articles that I shared on Medium.

To be honest, I didn´t think that my writings, that come in German most of the times, could find a publication there.

Weiterlesen „I am now a Writer for An-Idea on Medium!“

Neue Rezension für Rauschliebe

Die Psychotherapeutin und Buchbloggerin Mirella Pagnozzi hat mein Buch gelesen und rezensiert.
Ich freue mich sehr über ihre Detail- und Kenntnisreiche Bewertung.
Besonders interessant finde ich, was sie im Zusammenhang von Alkoholismus und Polytoxischem Verhalten erzählt.
Sie sagt beispiesweise, sie habe in ihrer Arbeit mit Suchtpatienten  noch keine suchtkranke Person getroffen, die auch sexsüchtig war.

Weiterlesen „Neue Rezension für Rauschliebe“

Tschakkaaa!

Gestern habe ich etwas gemacht und geschafft, was ich etwa ein Jahr vor mir herschob.
In meiner letzten Coaching Session habe ich mir vorgenommen, mein aktuelles Buchprojekt im August / September zum Lektorat zu geben und es zum Jahresende im Buchsatz zu haben.
Gestern habe ich die Kröte geschluckt: Ich habe das Inhaltsverzeichnis mit allen Überschriften erstellt.


Meine liebe Freundin Jessi fragte mich, wie ich das gemacht habe, und ich musste zugeben – ich weiss auch nicht.

Sich selbst ein konkretes Ziel mit klarer Deadline zu stellen weckt Kräfte in uns Menschen, mit denen ohne festes Commitment nicht zu rechnen ist. Diese Kräfte helfen uns über die Hindernisse und Wiederstände hinwegzusteigen, und das Ziel wie eine Handlungsanweisung vor sich zu haben.

Ich bin so froh, in meinem Leben nicht nur Coach, sondern auch Coaching-Klientin sein zu dürfen.


Happy half birthday, Rauschliebe!

Nun ist mein Buch genau ein halbes Jahr veröffentlicht.
Ich bin nach wie vor froh und stolz darüber, zumal die Themen Alkoholismus, Co-Abhängigkeit und häusliche Gewalt auf der ganzen Welt im partiellen oder strengen Lockdown zugenommen haben.

In Ländern mit sehr strengen Corona-Lockdowns, stieg auch die Selbstmordrate.
Es ist wahrscheinlich, dass bei vielen Selbstmorden Alkohol mit im Spiel war.

Sollte es wirklich zu einer großen Konkurswelle mit Massenentlassungen kommen, dann wird Alkohol für allzu viele Menschen wohl die erste Auffang-Station werden.

Liebe Blogfamilie, kauft und empfehlt mein Buch Rauschliebe, damit Ihr wisst, wie und woran ihr destruktiven Alkoholismus bei High-Achievern erkennt, und wie ihr aus der Co-Abhängigkeit rauskommt.
Ich bitte auch diejenigen unter Euch, die das Buch gelesen haben, eine Rezension auf BoD, Amazon, Eurem eigenen Blog oder social profile zu schreiben, damit das Buch bekannter wird.